Urteile chronologisch

 
Landesarbeitsgericht Nürnberg, Beschluss v. 28.05.2020 - Az.: 2 Ta 76/20
Leitsatz:

Streitwert bei DSGVO-Auskunftsanspruch

Bundesfinanzhof, Urteil v. 07.04.2020 - Az.: II B 82/19
Leitsatz:

1. Die Datenschutz-Grundverordnung ist auf die Tätigkeit der Strafverfolgungsbehörden nicht anwendbar.

2. Für Ansprüche nach dem BDSG ist der Verwaltungsrechtsweg gegeben.

Verwaltungsgericht Ansbach, Urteil v. 16.03.2020 - Az.: AN 14 K 19.00464
Leitsatz:

Kein Anspruch auf Einschreiten der Datenschutzbehörde

Arbeitsgericht Düsseldorf, Urteil v. 05.03.2020 - Az.: 9 Ca 6557/18
Leitsatz:

5000,- EUR Schadensersatz für unvollständige DSGVO-Auskunft

Oberlandesgericht Stuttgart, Urteil v. 27.02.2020 - Az.: 2 U 257/19
Leitsatz:

DSGVO-Verstöße sind abmahnbar und verfolgbar

Landesarbeitsgericht Rostock, Urteil v. 25.02.2020 - Az.: 5 Sa 108/19
Leitsatz:

Abberufung eines Datenschutzbeauftragten

Oberlandesgericht Frankfurt_aM, Beschluss v. 19.02.2020 - Az.: 6 W 19/20
Leitsatz:

Anwaltsschriftsätze dürfen an Rechtsanwaltskammer weitergeleitet werden

Landesarbeitsgericht Nürnberg, Urteil v. 19.02.2020 - Az.: 2 Sa 274/19
Leitsatz:

Nationale BDSG-Regelungen sind europarechtskonform

Oberlandesgericht Innsbruck, Urteil v. 13.02.2020 - Az.: 1 R 182/19 b
Leitsatz:

1. Österreichische Post muss keinen Schadensersatz wegen unerlaubter DSGVO-Verarbeitung zahlen.

2.  Bei einem Schadensersatzanspruch nach Art. 82 DSGVO muss der Kläger den Schadensnachweis voll erbringen.

Bayerisches_Oberstes_Landesgericht, Beschluss v. 27.01.2020 - Az.: 203 VAs 1846/19
Leitsatz:

Kein Löschungsanspruch von personenbezogenen Daten gegen Staatsanwaltschaft